Altersmischung

„ Der Weg, auf dem sich die Schwachen stärken,
ist der gleiche wie der, auf dem sich die Starken vervollkommnen“
Maria Montessori

Die Kinderinsel umfasst Krippenkinder, Kindergartenkinder, Vorschulkinder, Hortkinder und Integrativkinder. Das Miteinander der verschiedenen Entwicklungsstufen in einer Gruppe ist eine Bereicherung für jeden Einzelnen.
Ältere dulden entwicklungsbedingte Verhaltensweisen jüngerer Kinder und sind im Umgang miteinander nicht nur toleranter, sondern auch rücksichts- und liebevoller. So hat jedes Kind die Chance seine Entwicklungsgeschwindigkeit selbst zu steuern. Die Kinder dürfen größer werden, wenn sie dazu bereit sind. So ist es nicht notwendig, dass ein Kind mit 3 Jahren unbedingt sauber ist, da es seine Stellung in der Gruppe nicht beeinflusst. Dies bietet auch Kindern mit Beeinträchtigung die Möglichkeit, in einem von Toleranz und Akzeptanz geprägten Rahmen, neue Schritte in ihrer Entwicklung zu gehen.

Darüber hinaus ist es für die Kinder immer möglich, unabhängig von ihrem Alter, Kinder zu finden, mit denen sie in freundschaftlicher Atmosphäre ihre momentanen Interessen teilen können.
Wiederum übernehmen jüngere Kinder durch Imitation neue Verhaltensweisen. Sie erleben kindliche Vorbilder mit denen sie gemeinsam die Welt erobern. Gerade hierbei erschließen sich für die größeren Kinder viele Lernbereiche, in dem sie Vorbild, Helfer oder Partner für jüngere Kinder sein dürfen.
So stützen und stärken sich Starke und Schwache auf ihrem gemeinsamen Entwicklungsweg hin zu einer individuellen und gesellschaftsfähigen Persönlichkeit.