Aufnahmeverfahren

Für eine Anmeldung steht die Leitung jeden 1. Montag im Monat von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr und nach telefonischer Absprache zur Verfügung.

Es ist das ganze Jahr über möglich, sich nach freien Plätzen zu erkundigen und sich für einen Platz vormerken zu lassen. Die Kinderinsel bietet für Krippenkinder, Kindergartenkinder, Hortkinder und Integrativkinder, insgesamt 41 Plätze an. Hortkind können nur Kinder werden, die bereits mindestens als Kindergartenkind in der Kinderinsel waren. Ein Hortplatz kann nicht sichergestellt werden und richtet sich immer nach der Gruppenzusammensetzung.
Geschwisterkinder werden bevorzugt behandelt, sowie Integrativkinder sofern Plätze dafür noch frei sind und das Jugendamt dem zustimmt. Alle anderen freien Plätze werden so vergeben, dass die Gesamtgruppe bzw. das Kinderhaus eine ausgewogene Altersmischung aufweist, damit jedes Kind in seinem Alter genügend Spielpartner hat und keine Altersgruppe überwiegt. Außerdem sollte die Gruppe eine ausgewogene Geschlechterverteilung haben. Der Zeitpunkt der Anmeldung sowie die unmittelbare Wohnortnähe sind kein Kriterium bei der Platzvergabe.
Der Träger erwartet eine aktive Elternmitarbeit und setzt voraus, dass die Familien das Konzept der Kinderinsel mit offenem Ansatz, Kneippzertifizierung, Altersmischung, tiergestützter Pädagogik mit unserem Kinderinselhund und Einzelintegration bejahen, unterstützen und somit mittragen. Für eine Aufnahme ist es überdies notwendig, dass der Wohnsitz des Kindes in Landshut liegt.
Bei einem Integrativkind ist neben dem entsprechend fachlichen Gutachten ein Antrag beim Jugendamt bzw. Sozialamt, in Kooperation mit der Kinderinsel, zu stellen.
Nachdem eine schriftliche Platzzusage (in der Regel im Mai einen Jahres per E-Mail) versandt wurde, planen wir bei einem Infoabend gemeinsam mit den Eltern die Vorgespräche, Schnuppertage, sowie den Beginn und Ablauf der Eingewöhnung des Kindes und dessen Familie.